Der Chihuahua verschenkt sein Herz nur ein einziges mal. Und dann für immer.
Riesiger Zwerg, riesig sind seine Kulleraugen und seine Fledermausohren. Riesig sind sein Selbstbewußtsein, seine Anhänglichkeit, seine Energie.
Riesig sein Charm, mit dem er die Herzen erobert, und riesig die Freude, die er macht. Alles riesig-beim kleinsten Hund der Welt.
* * *
Eines noch: Der Chihuahua wurde ganz offensichtlich nicht für die Handtasche geboren.

* * *

Warum gehorchen manche Chihuahua` s so schlecht?
Gemeint sind hier alle Unarten, die wir an unseren Winzlingen registrieren, sei es die Sauberkeit im Heim, mangelhaftes „Benehmen“ an der Leine, ignorieren des Futternapfes, „Launen“ jeder Art.
Man will es nicht wahrhaben, aber diese Verhaltensauffälligkeiten zeigen, dass man dem CHI erlaubte, im Rudel die dominierende Rolle zu spielen.

Man neigt oftmals eben beim kleinsten Hund der Welt zu viel Nachgiebigkeit. Dies nützt das Tier, um die Führungsrolle zu übernehmen. Bleibt es bei den Auseinandersetzungen mit seinem Herrn Sieger, so fühlt es sich bald als Anführer der Gruppe, Auseinandersetzungen bedeutet nicht immer Messen physischer Kräfte, sondern auch Durchsetzen des eigenen Willens.
Nach einer Reihe von Siegen betrachtet sich tatsächlich unser Winzling in seiner maßlosen Selbstüberschätzung als der Stärkere und verhält sich auch dementsprechend dominant und selbstherrlich.
Von abnormalem Verhalten und Ungehorsam kann also nicht die Rede sein. In weiterer Folge schützt der CHI dann sogar seine „rangniederen“ Gruppenmitglieder vor Eindringlingen, er beißt – etwa den Postboten in die Wadeln.

So genannter Gehorsam wird nur wieder durch ein konsequentes Hundetraining erreicht, mit dem Ziel, die Rangordnung wieder in Ordnung zu bringen. Dies sollte behutsam erfolgen, vor allem unter Respektierung des Wesens eines Chihuahuas, insbesondere seines quicken Temperaments.
Wer allzu großen Wert auf Disziplin und Gehorsam legt, muss damit rechnen, dass sein CHI ruhiger im Temperament, zu unterwürfig bis ängstlich oder charakterschwach wird. Es gilt das Gleichgewicht zu finden zwischen einem Maximum an Freiheit und einem Minimum
an Disziplin.